Termine und Planungen

Kreistreffen der Kreisgemeinschaft Pr. Eylau 2021

Nach zwei Jahren endlich wieder ein Kreistreffen, denn im Jahre 2020 fiel das Kreistreffen wegen der Pandemie aus.

Das Treffen fand am Wochenende vom 25. Sept. bis 26. Sept. 2021, und zwar erstmals im „Landhotel Zur Linde“ etwas außerhalb von Verden statt.

Am Samstag, 25. Sept. 2021, dann um 10.30 Uhr der Empfang durch Landkreis und Stadt Verden im großen Saal des Landkreises. Die polnische Delegation war mit 6 Personen angereist. Die russische Delegation konnte leider nicht kommen. Von den sonst zahlreichen Landsleuten konnte man dieses Mal nur eine begrenzte Zahl feststellen. Der biologische Abgang unserer Landsleute und die Pandemie sind wohl die Ursachen für die reduzierten Gästezahlen.

Nach dem Empfang konnte man sich im Foyer bei diversen Getränken und einem kleinen Imbiss angeregt mit anderen Gästen, aber auch mit Vertretern der polnischen Delegation unterhalten.

Kreistreffen 2021 in Verden: Angeregte Unterhaltung nach dem Empfang im Foyer des Kreishauses

Nachmittags dann im großen Saal des Landhotels Zur Linde die Mitgliederversammlung mit Arbeitsberichten des Vorstandes und mit zum Teil interessanten Diskussionen. Die Teilnehmerzahl hatte sich sichtlich erhöht. Es folgten das gemeinsame Kaffeetrinken, Auskünfte zur Familienforschung, humorvolle Geschichten aus Ostpreussen, gemeinsames Abendessen und ein Film über das Leben im ehemaligen Ostpreussen. Überall im Saal Stellwände mit Landkarten, Informationen und Bildern von damals. Am Eingang des Saales konnte man ostpreussisches Marzipan und verschiedene ostpreussische Getränke erwerben. Außerdem hatte man am Vormittag die Möglichkeit, das Heimatmuseum der Kreisgemeinschaft Pr. Eylau im Gebäude des Landkreises Verden zu besuchen.

Gemeinsames Kaffeetrinken im Saal des Landhotels Zur Linde in Verden

Am folgenden Sonntag, 26. Sept. 2021, um 11.00 Uhr dann die Feierstunde im Saal des Hotels und die anschließende Kranzniederlegung am Mahnmal des Ostens im Bürgerpark zu Verden.

Alles in allem ein harmonsiches Kreistreffen mit gutem Erfolg.

Das nächste Kreistreffen wird am Wochenende 24. Sept. – 25. Sept. 2022 wiederum im „Landhotel Zur Linde“ in Verden stattfinden. Nähere Angaben über das Programm und den weiteren Ablauf werden im „Preußisch Eylauer Kreisblatt“ (Ausgabe Mai/Juni 2022) und im „Canditter Sommer-Rundbrief“ (Ausgabe ebenfalls Mai/Juni 2022) bekannt gegeben.

Verden an der Aller (Niedersachsen)

Verden an der Aller (Niedersachsen)

Vorab bereits folgende Hinweise: Neben einem abwechslungsreichen Programm wird – wie bereits im Jahre 2019 und 2021 praktiziert – eine Mitgliederversammlung abgehalten. Diese Mitgliederversammlung ersetzt die bis 2018 bestehende Delegiertenversammlung (Vertreterversammlung).

Anmerkung: Mitglieder der Kreisgemeinschaft Pr. Eylau sind alle Kreisblatt-Bezieher. Dieser Personenkreis erhält zweimal jährlich das „Preußisch Eylauer Kreisblatt“ (kurz „Kreisblatt“) und jedes Mitglied hat bei der Mitgliederversammlung ein Stimm- und Mitspracherecht. Wer also Mitglied werden möchte, möge sich bei mir melden. Meine Adresse findet ihr im Impressum dieser Internetseite. Ich werde dann alles Weitere veranlassen.

Außerdem besteht bei jedem Kreistreffen die Möglichkeit, das Heimatmuseum der Kreisgemeinschaft Pr. Eylau im Landkreisgebäude in Verden zu besuchen. Ein Besuch dieses Museums lohnt sich auf jeden Fall.

Im Heimatmuseum der Kreisgemeinschaft Pr. Eylau in Verden

Nächstes Kreistreffen der Kreisgemeinschaft Pr. Eylau

Das nächste Kreistreffen der Kreisgemeinschaft Pr. Eylau findet am Wochenende vom 24. Sept. bis 25. Sept. 2022 in Verden, Landhotel Zur Linde, Thedinghuser Str. 16, statt. Alle Landsleute, Nachkommen, Freunde, Verwandte und Bekannte sind herzlich willkommen.

Bitte diesen Termin fest einplanen und die Unterkunft rechtzeitig reservieren. Die Kreisgemeinschaft würde sich über eine rege Teilnahme sehr freuen.

Busreise nach Warschau und Ostpreussen 2022

Die für 18. bis 27. Juni 2020 geplante und ausgebuchte Busreise unserer Gruppe nach Warschau und Ostpreussen fiel aufgrund der Corona-Krise aus. Auch die auf dieses Jahr terminierte Busreise (17. 06. – 26. 06. 2021) musste aus gleichem Grunde leider abgesagt werden. Das ist nicht nur bedauerlich, sondern für alle Betroffenen auch sehr ärgerlich.

Diese Busreise wird nunmehr um ein weiteres Jahr verschoben und ist für den Zeitraum vom 16. 06. bis 25. 06. 2022 vorgesehen. Die Reiseroute führt aufgrund der Corona-Bestimmungen auf der russischen Seite leider nicht wie geplant nach Königsberg, Pillau und zur Kurischen Nehrung, sondern musste im Mittelteil geändert werden. Die Reise führt uns nunmehr von Heilsberg über Masuren nach Vilnius/Litauen und von dort zur Kurischen Nehrung und nach Memel.

Hier der geänderte Fahrtverlauf unserer Busreise vom 16.06. bis 25.06.2022 Warschau-Allenstein-Heilsberg-Landsberg-Masuren-Vilnius-Kurische Nehrung-Memel-Fähre über die Ostsee nach Kiel (Text von der Reisefirma übernommen):

1.Tag (Donnerstag, 16. 06. 2022): Anreise nach Posen
Abfahrten in Bielefeld-Hbf., Bielefeld-Milse (hier haben wir ein schönes Anreisehotel und kostenfreie Parkmöglichkeiten), Herford, Hannover, Magdeburg und Berlin (auf der Rückfahrt kein Ausstieg in Magdeburg und Berlin). Direkte Fahrt in den Raum Posen (Poznań) zur Zwischenübernachtung.

2.Tag (Freitag, 17.06.2022): Posen – Warschau
Weiterfahrt vom Raum Posen bis nach Warschau (Warszawa). Nach der Ankunft beginnt der erste Teil der Stadtführung.

3.Tag (Samstag, 18.06.2022): Warschau
Ab dem 16. Jh. entwickelte sich Warschau zum Königssitz und löste später Krakau auch offiziell als Hauptstadt ab. Am Vormittag besuchen Sie die wunderschöne Warschauer Altstadt. Hier flanieren Warschauer wie Touristen gleichermaßen gerne. Historischer und geografischer Mittelpunkt ist der prächtige Marktplatz, in dessen Mitte die Skulptur der Flussjungfrau Syrenka steht. Viele schöne Patrizierhäuser umrahmen den Platz. Ein Stück weiter befinden sich der eindrucksvolle Schlossplatz mit der hohen Sigismundssäule, die Westfassade des Königsschlosses und weiteren Prachtbauten. Nach der Stadtführung und der Besichtigung des Königlichen Schlosses haben Sie Zeit für eigene Unternehmungen, wie z.B. den Lazienki-Park, den Park von Schloss Wilanów, den Kulturpalast.

Warschau Innenstadt: Der Kulturpalast

4.Tag (Sonntag, 19.06.2022): Warschau – Ermland
Abfahrt vom Hotel in Warschau in Richtung Norden. Zwischen-Stopp in Allenstein (Olsztyn). Ihre Reiseleitung führt Sie durch die Stadt. Sie sehen u.a. das Hohe Tor, den Marktplatz mit dem alten Rathaus, die Burg Allenstein, das Kopernikus-Denkmal und die große St.-Jakobus-Kirche. Danach Weiterfahrt nach Heilsberg (Lidzbark Warmiński).

5.Tag (Montag, 20.06.2022): Heilsberg-Landsberg
Fahrt von Heilsberg über Landsberg (Górowo Iławeckie) nach Canditten (Kandyty) für eine kleine Feierstunde. Weiterfahrt Fahrt nach Landsberg mit einer kleinen Stadtführung (wird von Herrn Birth organisiert) und anschließendem Besuch der Deutschen Gesellschaft Natangen für Kaffee und Kuchen mit anschließendem gemütlichen Grillpicknick (wird ebenfalls von Herrn Birth organisiert). Private Unternehmungen sind möglich, z. B. Besuche in die Heimatdörfer. Übernachtung in Heilsberg.

Jungstörche in Ostpreussen

6.Tag (Dienstag, 21.06.2022): Heilsberg
Der heutige Tag steht ebenfalls für Besuche und Entdeckungen der Heimatorte zur Verfügung. Alternativ können Sie auch an unserem Ausflug (natürlich inkl.) zur Heiligelinde teilnehmen. Nach einem kurzen Orgelkonzert besuchen Sie noch die Stadt Rößel/Reszel mit der hübschen Burg. Abendessen und Übernachtung in Heilsberg.

7.Tag (Mittwoch, 22.06.2022): Heilsberg – Vilnius
Die Reise führt Sie weiter ostwärts bis über die polnisch/litauische Grenze. Ziel ist die litauische Hauptstadt Vilnius. Abendessenund Uübernachtung im zentral gelegenen Hotel.

8.Tag (Donnerstag, 23.06.2022): Vilnius
Vilnius liegt am Fluss Vilia, durch den die Stadt ihren Namen erhielt. Zum ersten Mal erwähnt wurde Vilnius Stadt um 1323. Dieses Datum gilt als Gründungsjahr der Stadt. Bei der Führung durch die Altstadt werden Sie an den mächtigen Palästen aus dem Barock- und Empirestil erkennen, wie reich diese Stadt einmal war. Sie wurde oft als „Rom des Baltikums“ oder „Jerusalem des Nordens“ tituliert. Die Altstadt wirkt wie ein Bilderbuch der europäischen Architektur. Vom Gediminas-Turm, auf dem gleichnamigen Berg, kann man die Stadt mit ihren vielen Türmen und kleinen malerischen Gassen überblicken. Im Zentrum der Stadt befindet sich seit 1579 die Universität. Weiterhin sehenswert sind die barocke St. Peter- und Paulkirche und die St. Anna- Kirche im gotischen Winkel. Der Nachmittag: 27 km südwestlich von Vilnius in einem malerischen Seengebiet liegt Trakai. Umgeben von fünf Seen, ist die kleine Stadt die Hauptattraktion in der Umgebung der Hauptstadt. Die Stadt Trakai ist mit 7.000 Einwohner zwar relativ klein, aber sehr alt und beherbergt die einzig erhaltene gotische Wasserburg Europas. Trakai war noch vor Vilnius die Hauptstadt des Reiches und liegt in einer der schönsten Landschaften Litauens. Die wunderschön gelegene Inselburg wurde sorgfältig nach alten Plänen und Zeichnungen ab 1952 wiederaufgebaut und man erreicht sie heute über zwei Brücken und eine dazwischen liegende Insel. In der Burg ist heute ein historisches Museum untergebracht, das nicht nur über die Geschichte Trakais informiert, sondern einen guten und umfassenden Eindruck von der wechselvollen Geschichte Litauens gibt. Abendessen und Übernachtung in Vilnius.

9.Tag (24.06.2022): Vilnius – Kurische Nehrung – Klaipeda/Memel
Abfahrt vom Hotel in Vilnius und Fahrt in Richtung Kurische Nehrung. Die Fahrtzeit bis Memel/Klaipeda beträgt ca. 4 Std. – So haben wir genügend Zeit, einen Abstecher auf die Kurische Nehrung zu machen. Die Kurische Nehrung ist eine schmale, 100 km lange Halbinsel. Das grandiose Naturschutzgebiet – geschaffen von Wind und Wasser – ist von unvergesslicher Schönheit. Endlos erscheinen die goldenen und bis zu 60 m hohen Wanderdünen am Haff. Auffallend sind die farbenfrohen, kurischen Holzhäuser, die als Wohnhäuser, Verkaufsläden, Bistros oder Restaurants genutzt werden. Den besten Eindruck von der Schönheit der Kurischen Nehrung erlangt man bei einem Spaziergang über die Promenade des Ortes Schwarzort/Juodkrante. Weiterfahrt bis nach Klaipeda/Memel, hier kurze Stadtführung mit Besuch am Nationaltheater mit dem Ännchen-von-Tharau-Brunnen. Anschließend Boarding auf der Fähre nach Kiel. Abendessen an Bord. Abfahrt des Schiffes um 22:00 Uhr.

10.Tag (Samstag, 25.06.2022): Kiel – Heimreise
Verlassen der Fähre in Kiel und Rückfahrt über Hamburg Hbf, Hannover und Bielefeld

Leistungen:

  • Fahrt im Fernreisebus
  • Erfahrener Busfahrer mit guter Gebietskenntnis
  • Erfahrene, deutschsprachige Reiseleitung ab Ankunft in Posen bis zur Abreise in Klaipeda (die Reiseleiter wechseln an der Grenze PL/LT)
  • 1 Übernachtung im Raum Posen, im Hotel Poznański                                                              ***
  • 2 Übernachtungen in Warschau, im Hotel Radisson Blu Sobieski                                            ****
  • 3 Übernachtungen in Heilsberg, im Hotel Gorecki                                                                   ***
  • 2 Übernachtungen in Vilnius, im Hotel Radisson Blu Lietuva                                                   ****
  • Unterbringung in Doppelzimmern. EZ gegen Zuschlag
  • 1 Übernachtung auf der Fähre Klaipeda-Kiel
  • Unterbringung in Doppel-Innen-Kabinen. Andere Kabinen und Kabinenbelegungen gegen Zu- oder Abschlag.
  • 9 x Frühstücksbüffet
  • 8 x Abendessen in den Hotels (einmal ohne Abendessen in Heilsberg)
  • Stadtführung in Warschau inkl. allen Eintrittsgeldern
  • Stadtführung in Vilnius und Memel inkl. Eintrittsgeldern
  • Besuch der Kurischen Nehrung inkl. Naturschutzgebühren

Auskunft und Anmeldung bei Gerd Birth, Kantstr. 30, 41836 Hückelhoven-Baal, Tel. 02435-616, E-Mail: g.birth@new-online.de oder über den Menüpunkt Kontakt.

Das Rathaus in Landsberg
Das Rathaus in Landsberg (Górowo Iławeckie)

Stadtfest in Landsberg 2022

Aufgrund der weiterhin anhaltenden Corona-Krise steht noch nicht fest, ob das für Ende Juni 2022 geplante Stadtfest in Landsberg/Górowo Iławeckie stattfinden wird. Sollte ein Termin feststehen, wird dieser hier bekanntgegeben.



Stadtfest in Pr. Eylau 2022

Über einen Termin für das jährliche Stadtfest in Pr. Eylau/Bagrationowsk für das Jahr 2022 ist wegen der auch im russischen Teil grassierenden Pandemie noch nichts bekannt. Das Stadtfest findet unter normalen Umständen immer im September statt. Es bleibt daher abzuwarten, ob eine solche Veranstaltung in diesem Jahr möglich ist.